Al'lèèssi... Une actrice africaine

Datum: 27.03.2020

Beginn: 18:15 (Dauer: ~70 Minuten)

Spielstelle: Rex 3

Verfügbare Plätze:

0% Reservierte Plätze
0% Nicht verfügbare Plätze
100% Freie Plätze
Freie Plätze
Nicht verfügbare Plätze
Reservierte Plätze

Tickets kaufen

Tarif Preis Anzahl Plätze
Volltarif CHF 17.00
Reduziert CHF 14.00
KulturLegi CHF 10.00
FKB (Maestro Karte) CHF 14.00
TPF (Frimobil) CHF 14.00
La Liberté (Club en Liberté) CHF 10.00
Zurück zum Programm

Reservation mit Abonnement

Falls Sie ein Abonnement haben, loggen Sie sich bitte mit der ID und dem Code auf Ihrem Abonnement ein.

Noch kein Abonnement?
Gültige Abonnements für diese Vorstellung
Tageskarte
5er Karte
Alle Abonnements anzeigen
Jahr :
2004
Land :
Niger, Frankreich
Sprachen :
Sonrhay, Haussa-Sprache, Französisch
Untertitel :
Français
Zurück zum Programm

Die Republik Niger gründete als eines der ersten afrikanischen Länder eine Filmindustrie. Moustapha Alassane und Oumarou Ganda waren die ersten Filmschaffenden, Zalika Souley die erste Frau vor der Kamera. Der 2005 in Cannes präsentierte Film Al’lèèssi (der in der Sprache Sonrhay «ein Schicksal» bedeutet) erzählt die Geschichte der Pioniere des afrikanischen Kinos anhand eines ganz gewöhnlichen Tages.